Phytotherapie

 

Der Spruch „Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen“ birgt viel Wahres mit sich.

So ist die Phytotherapie als Mutter der Pharmaindustrie anzusehen. In früherer Zeit wurden viele Krankheiten mit rein pflanzlichen Produkten bzw. den Pflanzen oder Pflanzenteilen selbst behandelt. Nach und nach wurden die Wirkstoffe der Pflanzen extrahiert, bestimmt und z.T. synthetisch hergestellt. Die Phytotherapie als Zweig der Naturheilkunde ist jedoch geblieben.

 

Während die meisten naturheilkundlichen Therapien auf den gesamten Organismus wirken, wird die Phytotherapie auch in der Naturheilkunde eher symptomatisch eingesetzt. Aber auch wenn Pflanzen durch ihre Vielzahl von Wirkstoffen, oft mit geringeren Dosierungen und mit weniger Nebenwirkungen auskommen, sollte die Behandlung der Tiere nur durch einen phytotherapeutisch ausgebildeten Therapeuten erfolgen.

Logo_small.jpg

 

 

 

vdt_logo_farbig_klein 200 pixel.jpg

 

 

BHV-Logo.jpg